Welcome in the Jungle

Welcome in the Jungle

allthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flareallthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flareallthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flareallthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flareallthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flareallthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flareallthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flareallthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flareallthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flare allthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flareallthatchoices by laura fashionblog fashionblogger mainz frankfurt rot stehkragen blazer sockshoes strick flare

Welcome in the Jungle!

Diese Begrüßung passt mit Sicherheit am besten zu dieser Fotostrecke, die mal in einer wirklich anderen Location aufgenommen wurde. Ebenso ungewöhnlich, wie die Location ist aber auch meine Farbwahl, die ich für diesen Look getroffen habe: ROT! Tatsächlich habe ich bisher kein einziges rotes Kleidungsstück besessen, aber das hat sich, wie ihr sehen könnt, nun geändert. Mein Vorhaben, in diesem Jahr mehr Farbe ins Spiel zu bringen scheint ganz gut zu laufen, würde ich sagen 😉

Zum dunkelroten Boyfriendblazer habe ich ein lockeres weißes Shirt mit Stehkraken kombiniert, welches ihr aktuell bei Zara auch in den Farben Schwarz und Grau finden könnt. Um dem Look die gewisse Portion “Fancyness” zu verleihen, trage ich eine gestrickte Flarepants mit Zickzackmuster. Zugegeben, an eine solche Hose muss man sich erst mal trauen, aber kennt ihr das: Es gibt Teile, die so verrückt scheinen, dass sie dann doch wieder cool wirken und man sie einfach haben muss! Genau so ging es mir mit diesem Teilchen, dass bei genauem Hinsehen sogar noch ganz leicht glitzert.

Bei meiner Schuhwahl habe ich diesmal auch etwas gewagteres ausprobiert und die momentan super angesagten Sockboots in einer offenen Frühjahrsvariante gewählt. Obwohl ich sehr sehr selten wirklich hohe Schuhe trage, empfinde ich diese als extrem bequem und sehr empfehlenswert! (Gibt’s übrigens auch bei Zara zu erwerben 😉 )

Da der Look und die Location definitiv nicht so ganz “normal” sind, habe ich mich ausnahmsweise auch für die klassischen Editorial-Posen entschieden und bin wirklich gespannt, wie ihr den doch ziemlich ernsten Gesichtsausdruck findet.

So mutig, wie ich in Sachen Farbe auch werde, die Trendfarbe des Jahres “Ultraviolett” wird mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit keinen Blumentopf bei mir gewinnen können. Aber wer weiß, am Ende wundere ich mich über mich selbst, weil ich mich im Laufe des Jahres doch noch in ein besonderes Teil schockverliebe 😉

 

 

Follow:
Teilen:

1 Kommentar

  1. Katrin-Wassilia Hartmann
    14. Februar 2018 / 9:08

    Hallo meine liebe!
    Rot habe ich auch kaum im Kleiderschrank. Als Oberteil steht es mir gar nicht. Hab es schon oft versucht und dachte mir immer wieder: “Oh nein, das geht gar nicht!” Ich habe eine Hose in rot und das war´s. Ach ja und einen schwarzen Rock mit Kussmündern drauf. Das ist so ein verrücktes Teil, das ich eher selten trage, aber irgendwie musste es in meinen Kleiderschrank. Heute trage ich ihn… passt so gut zum Valentinstag! 🙂
    Deine Bilder sind wie immer wunderschön! Du bist eine echte Inspiration! Ich finde Dich so natürlich, wahnsinnig nett und lustig!
    Hab einen schönen Valentinstag und fühl Dich gedrückt! <3
    Zum Thema Ultraviolett sei gesagt, es lässt sich super mit grau kombinieren. Also vielleicht wird es ja doch was für Dich. 😉 Bin mal gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige mir, dass du kein Roboter bist ;) *