Confessions of a Blogger – Wie das Bloggerleben wirklich aussieht

Confessions of a Blogger – Wie das Bloggerleben wirklich aussieht

Aaaw, this bloggerlife is sooo amazing! Walking around, looking good, everyone loves me and at home you can find me sitting between all my packages filled with free stuff like Alice in Wonderland!

Genau das ist die Bildunterschrift meines heutigen Instagramposts und mit großer Wahrscheinlichkeit genau das Leben, dass das Gros der Bevölkerung Bloggern und den bösen Influencern („Hahaha INFLUENZA!) andichtet. Es gibt nĂ€mlich nichts besseres als ein Bloggerleben! (#lifegoals und so)

Was ich darauf antworte! IHR HABT ABSOLUT RECHT!

Ja, ich laufe viel durch die Gegend!

– Meistens um irgendwelche Shootinglocations auszukundschaften und auch vor der Kamera versuche ich so natĂŒrlich wie möglich zu „laufen“, damit das Endergebnis einfach klasse aussieht. Ich sitze aber auch recht viel herum. Zumeist auf schmutzigen Böden und Mauern, was im Winter nicht nur arschkalt ist, sondern auch schon einige KleidungsstĂŒcke ruiniert hat.

Und wie gut ich aussehe!

– „Aaaalex, sehe ich so fett aus?“, oder „Boah, meine TrĂ€nensĂ€cke ĂŒbernehmen heute wieder die Herrschaft meines Gesichts!“, sind die hĂ€ufigsten Aussagen, die sich nicht nur mein Fotograf stĂ€ndig anhören darf. Das alles nur, weil ich mich so unglaublich schön fĂŒhle und der Meinung bin, dass ich alleine die Krönung der Schöpfung genau so wie die kleine Kirsche auf der Torte bin!

Tsss, klar liebt mich jeder! Ich bin ein großes Vorbild und beeinflusse Menschen dahingehend, genau so zu werden, wie ich es bin (Krönung der Schöpfung, you know). Die Leute jubeln mir zu und wollen jede Menge Selfies und Autogramme von mir!

– Hmmm ich glaube die ErklĂ€rung hierzu ist unnötig, siehe „Shitstorm“ 😀

Und jeden Tag diese vielen Pakete mit unglaublich tollen und teuren Geschenken! Mein Freund findet mich in der Wohnung manchmal gar nicht wenn er abends nach Hause kommt. Ganz tief im Dickicht aus Pappe, Konfetti und bunten Schleifen verweile ich gerne mit einer Tasse Fitnesstee (Von dem ich btw. sooo toll abnehme!) und einem Avocadotoast mit einem Allerlei aus den saftigsten Beeren und sprinkeligsten Donuts. Dieses GefĂŒhl ist einfach das, was ein Bloggerleben ausmacht!

– Nachdem ich mit dem Hund draußen war, startet mein Tag am Laptop, mit den bequemsten Klamotten, die ich finden kann, da ich sowieso nicht das Haus verlasse, bevor es dunkel ist und der Hund wieder „urinieren“ muss.   In meinem Wunderland aus Hundehaaren, KrĂŒmeln und Rechnungen, versuche ich Unternehmen und Agenturen davon zu ĂŒberzeugen, dass ein Blogger nicht von Luft, Liebe und Fitnesstees leben kann, telefoniere mit meiner Steuerberaterin, der Krankenkasse oder Rechtsberatung, weil die 500ste Änderung der Kennzeichnungspflicht beschlossen wurde und plane Shootings und Events, bearbeite Bilder, rege mich unnötig ĂŒber Kleinigkeiten auf usw. Dazwischen bin ich Hausfrau, gehe Einkaufen und ach ja, Freunde gibt es auch noch, die einen ab und an sehen wollen! Ein ganz normales Arbeitsleben eben, nur nicht im BĂŒro, gestylt, mit kommunikativen Kollegen und festen Arbeitszeiten, sondern Zuhause, in der Joggingbuchse, alleine und 24/7.

Ach, dieses Bloggerleben ist einfach so glamourös, manchmal ertrage ich das kaum!

Und bevor jetzt wieder einige denken: „Wenn das alles so nervig ist, warum machst du es dann ĂŒberhaupt?“ – Ich mache es, weil es mir trotz allem einfach unglaublichen Spaß macht, auch wenn ich damit kein Managergehalt verdiene (was ĂŒbrigens auch viele vermuten)!

allthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipperallthatchoices by laura fashionblog mainz frankfurt bloggerleben bloggerklischees offshoulder bluse athleisure zara perlenslipper

*Fotograf: Alex Lienerth

Follow:
Teilen:

20 Kommentare

  1. 6. September 2017 / 11:14

    Hahahaha omg made my day đŸ˜‚đŸ˜‚đŸ˜‚đŸ‘ŒđŸ»
    Mega Text, hab mich schlappgelacht!! Und ja, das krasseste an dem Job ist eigentlich, dass man tatsÀchlich die wichtigste Arbeit ALLEINE am PC verrichtet! Und keiner sieht, was hinter den Kulissen stattfindet!
    Danke fĂŒr diesen köstlichen Text đŸ‘ŒđŸ»
    Lg
    Esra

    https://nachgesternistvormorgen.de

  2. 6. September 2017 / 16:38

    Vielen Dank fĂŒr diesen wundervoll humorvollen und dennoch absolut ehrlichen Artikel. Du sprichst mir aus der Seele.

    Love, Sylvie

  3. 6. September 2017 / 17:33

    Also ich schminke mich immer erst, bevor ich mich an den PC setze. So viel Selbstdisziplin sollte man schon haben 😉

  4. 6. September 2017 / 19:22

    Was fĂŒr ein wundervoller Artikel!
    Ich habe mich halb tot gelacht und werde der nĂ€chsten Firma die mich mit einem Jahresvorrat an Fitnesstees ruhig stellen will, mal ordentlich die Meinung geigen ;D Ich liebe es zu Bloggen, aber man sitzt halt von 6 Uhr Morgens bis min. 22 Uhr Abends, nur vor dem Rechner, und das ist den meisten absolut nicht klar. Gerade in der Aufbau Phase meines Blogs, habe ich NĂ€chte lang durchgearbeitet und fast niemanden zu Gesicht bekommen… so ein glamouröses Blogger Leben ist schon echt schön ;D

    Liebste GrĂŒĂŸe
    Luise

  5. 6. September 2017 / 21:10

    Mein Freund findet mich in der Wohnung auch fast gar nicht mehr, was aber wirklich daran liegt, dass ĂŒberall MakeUp, Pakete (selbst bekommene und wieder zu verschickende – man verkauft ja von Zeit zu Zeit auch wieder, um Platz fĂŒr Neues zu haben :’D) und unglaublich viel Krimskrams herumliegt *lach* Danke fĂŒr den tollen Bericht!

  6. Mira
    7. September 2017 / 8:12

    Toller Beitrag!

  7. 7. September 2017 / 12:20

    Liebe Laura, ein sehr erfrischender Post<3 die Sandalen habe ich schon auf Instagram bewundert und wĂŒrde sie dir am liebsten klauen. Der Look allgemein ist so perfekt stimmig und ich liebe deine Bildbearbeitung. Mach bloß weiter so lg Tatjana

  8. 7. September 2017 / 13:52

    Hach ja das hast du herrlich zusammengefasst! 😀 Es liegt wohl irgendwie an unserer Zeit, dass fast jeder erstmal ĂŒber den Job des anderen urteilt. Das ist ja nicht nur im Bloggerdarsein so, sondern auch in vielen anderen Bereichen. Ich finde es so schade, dass wir nicht alle anerkennen was der andere leistet, egal in welchem Bereich. Statt immer ‚Fehler‘ finden zu wollen. Erstmal wenn man selber einmal so etwas gemacht hat, sollte man sich ein Urteil darĂŒber erlauben 🙂 Da kann man einfach nur mit guten Beispiel voran gehen 🙂

    Ich wĂŒnsche Dir einen wunderbaren Donnerstag!
    Liebste GrĂŒĂŸe an Dich! ♄ Saskia von http://www.demwindentgegen.de

  9. 7. September 2017 / 13:54

    Klasse Artikel 🙂 Ich liebe Ironie und die hast du super verpackt!

  10. 7. September 2017 / 17:28

    Haha ich liebe deine Art zu schreiben- ich habe gut gelacht bei diesem Artikel und kann so einiges nachvollziehen 😉
    Und darĂŒber hinaus: nicht nur der Text ist dir super gelungen sondern auch der Look gefĂ€llt mir total <3

    Xxx
    Tina
    http://styleappetite.com

  11. 11. September 2017 / 18:05

    Dein Beitrag ist so lustig, stimmt echt! Schöne Bilder auch.

  12. 11. September 2017 / 19:38

    Haha Laura, endlich kam ich mal dazu den Beitrag zu lesen. Richtig gut. Das bist so du, wie du diesen Beitrag geschrieben hast. Love it! Hast es wirklich auf den Punkt gebracht.

    Kussi
    Ruth
    http://ruthgarthe.com

  13. 13. September 2017 / 13:38

    hahahahaha OMG I LOVE IT!!!!!!!! Ich liebe solche BeitrÀge, wo ich herzhaft lachen kann.
    das finde ich die geilste Aussage ever:
    Und jeden Tag diese vielen Pakete mit unglaublich tollen und teuren Geschenken! Mein Freund findet mich in der Wohnung manchmal gar nicht wenn er abends nach Hause kommt. Ganz tief im Dickicht aus Pappe, Konfetti und bunten Schleifen verweile ich gerne mit einer Tasse Fitnesstee (Von dem ich btw. sooo toll abnehme!) und einem Avocadotoast mit einem Allerlei aus den saftigsten Beeren und sprinkeligsten Donuts. Dieses GefĂŒhl ist einfach das, was ein Bloggerleben ausmacht!

    Hahahaha toller Beitrag!
    glg Karolina
    https://kardiaserena.at

  14. 14. September 2017 / 12:27

    Der Post ist wirklich super geschrieben – ich finde es teilweise so schade, dass immer noch so eine falsche Wahrnehmung in der Öffentlichkeit ĂŒber das Bloggerleben herrscht. xxx

  15. 19. September 2017 / 8:19

    Also ehrlich Laura, geh und schĂ€m dich! Wie kannst du nur das tun, was dir Spaß macht und davon auch noch versuchen zu leben? Anderen ist das doch auch nicht vergönnt. 😛
    WĂ€hrend du bis Mittags schlĂ€fst, von netten Geschenken durch den Postboten geweckt wirst und dir abends den Magen kostenlos auf einem Event vollschlĂ€gst, mĂŒssen andere wirklich was fĂŒr ihren Lebensunterhalt tun und sich ihr Essen selbeer zubereiten. 😉

    Nee, mal im ernst, ich denke solche Klischees entstehen einfach aufgrund der OberflĂ€chlichkeit und evtl. auch einer großen Portion Neid. Leider ist das normal und erwischt ja nicht nur Blogger.
    Lustiger Artikel auf jeden Fall und schön zu lesen, vor allem wie du selbstironisch nochmal alle Klischees nebenbei mit einfließen lĂ€sst.

    LG, Isa

  16. 9. November 2017 / 20:35

    Text lese ich gleich, aber erstmal: ich liebe dein Outfit😍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige mir, dass du kein Roboter bist ;) *