Mein Vorsatz für 2017 – Bewusster essen und fitter werden!

Mein Vorsatz für 2017 – Bewusster essen und fitter werden!

Hallo ihr Lieben,

das neue Jahr ist nur wenige Stunden alt und sicherlich haben sich viele von euch bereits Tage zuvor ihre Gedanken gemacht, was sie 2017 besser machen wollen und den einen oder anderen Vorsatz festgelegt.

Obwohl ich definitiv kein Freund von guten Vorsätzen bin, habe ich mir jedoch für 2017 etwas fest vorgenommen! Ich möchte endlich wieder bewusster essen und fitter werden. Die letzten Monate habe ich die Bereiche Ernährung und Sport definitiv schleifen gelassen. Durch meinen Vollzeitjob und die Arbeit an Blog und Instagram bin ich einfach nicht mehr dazu gekommen lange in der Küche zu stehen und meine Mahlzeiten für den nächsten Tag im Büro vorzubereiten. In der Mittagspause bin ich schnell in den nächsten Supermarkt gehüpft und habe gekauft, worauf ich gerade Lust hatte! Wenn dafür mal keine Zeit war, haben wir einfach etwas bestellt, was meist auf Pizza und Co. hinausgelaufen ist. Nach einem langen Arbeitstag gehe ich mit Peppi noch eine Runde nach draußen. Danach habe ich einfach keine Lust mehr, einen Salat zu schnippeln oder Quinoa zu kochen. Das Fitnessstudio habe ich auch schon ewig nicht mehr von innen gesehen. Sport ist im Allgemeinen zu einer absoluten Ausnahmebeschäftigung geworden, was sich ohne Frage an einigen Stellen meines Körpers bemerkbar macht. Der Bauch ist schwabbeliger, die Oberschenkel und Oberarme ausladender und die Cellulite konnte sich ungestört ausbreiten… So kann es einfach nicht mehr weitergehen, weshalb ich nun die Reißleine ziehe!

Mein Sportprogramm werde ich nun Zuhause absolvieren, wozu ich mir ein Langhantelset zugelegt habe. Da ich mich nicht mehr ins Fitnessstudio quälen muss, bin ich viel motivierter einfach mal 30 Minuten Sport dazwischenzuschieben, ohne Fahrweg und, und, und.

Die Ernährungsumstellung ist jedoch nicht ganz so einfach. Von einseitigen Diäten halte ich nicht viel, denn erstens, halte ich das nicht lange durch und zweitens führt eine zu geringe Kalorienzufuhr lediglich zu einem Verlust von Wasser und Muskelmasse. Das Fett, das man eigentlich loswerden will, bleibt zum Großteil da wo es ist. Außerdem sollte man sich immer vor Augen führen, dass der Körper zur Fettverbrennung neben Bewegung, auch etwas „Treibstoff“ braucht, um überhaupt verbrennen zu können. Eine 0-Diät fährt euren Stoffwechsel in den Keller und sobald man wieder anfängt „normal“ zu essen, lässt der Jojo-Effekt nicht lange auf sich warten.

Ich habe deshalb beschlossen meine 2-3 Kilo zu viel zusammen mit dem DrSlym Konzentrat loszuwerden. Einen Monat werde ich nun zum Einstieg in eine gesündere Lebensweise darauf achten, regelmäßig kleine Sportroutinen zu etablieren und gesünder zu Kochen.

Was ist DrSlym überhaupt?

DrSlym ist in erster Linie ein Nahrungsergänzungmittel in flüssiger Konzentratform. Dieses Konzentrat gibt es als große Flasche für zuhause und als kleine Kapseln für unterwegs. Es wird ganz easy in Wasser aufgelöst und versorgt den Körper mit allen Nährstoffen die er braucht um unter anderem das Köpfchen auf Trab zu halten. Man kann mit dem fertigen Drink beispielsweise eine Mahlzeit ersetzen oder es über den Tag verteilt trinken. Der Hunger wird dadurch gebremst (Heißhungerattacken adé) und man lernt wieder mehr auf seinen Körper zu hören. Denn ich muss zugeben, wirklichen Hunger habe ich so gut wie nie, wenn ich zum Kühlschrank gehe.

allthatchoices by laura fashionblog mainz dr slym diät gute vorsätze abnehmen

Wie soll man mit diesem Drink eine gesündere Lebensweise etablieren?

Das DrSlym Konzept besteht nicht nur aus einem Konzentrat, sondern auch aus einem Ernährungsplan mit vielen gesunden und schnellen Rezepten, sowie einem Bewegungsratgeber. Nach Ratgebern zu Essen finde ich immer sehr schwer und ich bin gespannt, wie ich damit umgehen werde. Die erste Woche werde ich mich jedoch streng danach richten und eventuell in den weiteren Wochen kleine Abwandlungen der Gerichte zubereiten.

Da ich morgens selten Frühstücke, ist es für mich sinnvoll, einen Drink als Mahlzeitenersatz zu trinken,denn durch das Breakfast-Skipping schläft mein Stoffwechsel bis zum Lunch, was für die Gesundheit nicht gerade förderlich ist.

In den ersten Tagen möchte ich außerdem herausfinden, ob ich morgens oder abends sportlich motivierter und leistungsfähiger bin. Ich bin sehr gespannt, ob ich ganz neue Seiten an mir entdecke und in diesem Monat neue Gewohnheiten etablieren kann. Denn bevor etwas  zur Gewohnheit wird,muss man es mindestens 28 Mal zuvor gemacht haben 😉

Natürlich werde ich berichten, wie mein Monat mit DrSlym gelaufen ist und ich es euch weiterempfehlen kann.

Was sind eure Vorsätze fürs neue Jahr? Was haltet ihr von Diäten? Lasst es mich wissen!

allthatchoices fashionblog mainz XXX

allthatchoices by laura fashionblog mainz dr slym diät gute vorsätze abnehmen

allthatchoices by laura fashionblog mainz dr slym diät gute vorsätze abnehmen

allthatchoices by laura fashionblog mainz dr slym diät gute vorsätze abnehmen*Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Dr: Slym entstanden. Meine persönliche Meinung wird dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Follow:
Share:

3 Comments

  1. Denise
    2. Januar 2017 / 15:48

    Liebe Laura,

    ich habe natürlich auch einen Vorsatz und möchte wirklich versuchen gesünder zu leben. Zwar will ich es nicht übertreiben, aber trotzdem einmal probieren.

    Liebe Grüße,

    Denise
    http://www.dk-worldoffashion.com

    • 3. Februar 2017 / 10:46

      Liebe Denise,
      sich nicht zu viel vorzunehmen und in einem gesunden Rahmen zu bleiben, finde ich absolut super!
      Am Samstag geht dann auch der Post mit meinem Erfahrungsbericht online 🙂
      xxx Laura

  2. Caroline
    3. Januar 2017 / 12:55

    Laura du hast mch defintiv auf eine Idee gebracht – das probiere ich glatt mal aus denn genau diese 2 verdammten Kilos müssen bei mir auch runter 🙂
    Liebste Grüße
    Caroline | http://www.modesalat.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige mir, dass du kein Roboter bist ;) *