Ich und ein “Signature Look”?!

Ich und ein “Signature Look”?!

Hallo ihr Lieben,

2015 ist kaum vorbei und ich sitze hier mit meiner Tasse Tee und den Überbleibseln des gestrigen Silvesterbuffets und scrolle durch meinen Instagramfeed. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich im letzten Jahr ein paar eindeutige Keypieces auf meinen Bildern und natürlich auch in meinem Schrank wiederfinden lassen. Die Farben Grau, Schwarz und Weiß sind auf jeden Fall dominierend und wenn Farbe, dann doch eher unaufgeregtere Pastelltöne. Die bunten Muster und Neonfarben haben sich tatsächlich still und leise aus dem Staub gemacht und bei Kleiderkreisel eine neue Besitzerin gefunden. Mir persönlich ist das seltsamerweise so gut wie gar nicht aufgefallen. Vielleicht werde ich einfach “erwachsener” und habe meinen persönlichen Wohlfühl-Look gefunden. In der Fashionwelt nennt man das wohl den eigenen “Signature Look”. Mal sehen, ob ich die “” in diesem Jahr weglassen und ein ! dahintersetzen kann, oder ob sich doch noch etwas an meinem Geschmack ändern wird. Andere bemerken das ja meist viel früher und man selbst erst, wenn man öfter Sätze wie “Der Pulli ist mal wieder so Du” oder ” mal wieder ein Laura-Teil” zu hören bekommt.

Egal ob “Signature Look” oder nicht, meine absoluten Faves und Keypieces, die in KEINEM, wirklich KEINEM Kleiderschrank fehlen sollten, habe ich für euch zusammengestellt.

Der graue Pullover

Processed with VSCOcam with a8 preset

Wer meinen Instagramfeed in den letzten Wochen verfolgt hat, dem wird sicherlich nicht entgangen sein, dass sich klammheimlich unglaublich viele graue Pullover eingeschlichen haben. Als Außenstehender könnte man fast meinen, dass ich nur noch drei Oberteile besitze, oder – das wäre dann der worst case – ich verlernt habe, wie man eine Waschmaschine bedient und mir deshalb nichts anderes übrig bleibt, als täglich das selbe graue Wollteil tragen zu müssen. Ich kann euch beruhigen, Knöpfchendrücken kann ich noch und ausgeraubt hat mich auch niemand, aber ich kann einfach nicht anders, als graue Pullover – vollständig drehe ich bei einem Rollkragen oder Turtleneck durch – in RAUEN Mengen zu kaufen. Es ist schon fast ein Instinkt, so inkorporiert, dass ich einfach nichts dagegen tun kann. Das Beste an ihnen: Man kann sie einfach immer tragen! Egal ob casual, lazy, business oder chic, ein grauer Pulli geht immer. Bevor ich jetzt damit beginne, ein Liebeslied über graue Pullover – oh du wunderbarer Rollkragen – zu schreiben, kommen hier meine absoluten Lieblingsteile.

 Der graue Mantel

Processed with VSCOcam with a8 preset Der letzte Post hat es schon anklingen lassen, graue Mäntel sind einfach mein Ding. Jaaaa und richtig gelesen, wieder grau… Aber ich kann euch erklären warum: Ein schwarzer Mantel ist ohne Frage, der Klassiker. Edel, chic, man ist einfach angezogen. Ich beispielsweise trage jedoch am liebsten schwarze Hosen oder Röcke, weshalb das #allblackeverything Outfit auf Dauer eher nach Trauer oder anderen dunklen Gedanken ausschaut, als nach einem cleanen gewollt stylishen Look. Fazit: Schwarz ist super, aber nicht immer. Der weiße Mantel ist, naja… wie soll ich es sagen… bis auf ein paar wenige Ausnahmen ungefähr so, wie weiße Stiefel. Irgedwie seltsam… und selbst wenn der Mantel ein Ausnahmeteil ist und absolut TOP aussieht, einmal zu dicht an der Hauswand damit vorbeigeschrappt und er tendiert selbst dazu, lieber grau zu sein. Bunte Mäntel… ich weiß nicht was ich dazu sagen soll… ich mag sie nicht. Ich hoffe, das reicht 😉 Und wer bleibt noch übrig? Richtig! Der graue Mantel. Er wird nicht so schnell schmutzig, sieht zu schwarzen, weißen und bunten Outfits super aus und je nach Helligkeits- und/oder Wärmegrad des Grautons ist er für jede Gelegenheit der richtige Begleiter. Noch Einwände? 😉

Der Sweater

Processed with VSCOcam with f2 preset

Processed with VSCOcam with a8 preset

Zugegeben, einen Bad-Hair-Day kann man nicht vermeiden, aber einen Bad-Outfit-Day hingegen ganz geschickt ins Gegenteil verwandeln. Manchmal stehe ich morgens auf und habe absolut keine Lust mich in eine Bluse oder eine Strumpfhose zu zwängen. Was ich dann will ist etwas Bequemes, Kuscheliges, etwas zum Wohlfühlen. Schwer wird es dann, wenn man an diesem Tag trotzdem vor die Tür muss, denn Bequem und Stylish sind in den meisten Fällen nicht so ganz miteinander vereinbar. Aber halt, da haben wir doch wen vergessen: Das Sweatshirt! Mein absoluter Liebling für einen lazy Day, an dem ich am liebsten zu Hause bleiben würde, das aber nicht geht. Meine Lieblinge gibt’s hier.

Die schwarze Hose aus Leder oder in Lederoptik

Processed with VSCOcam with f2 preset Ach ja, ich muss sagen, ich freue mich ,dass Leder mittlerweile ein Material für den Alltag geworden ist. Egal ob als Hose, Rock oder sogar als Top, die Shops sind voll davon und auch auf der Straße und auf Parties, sind Kleidungsstücke aus diesem edlen Material nicht mehr wegzudenken. Da ich im Alltag meistens zur Hose greife, sind dies meine liebsten Stücke aus Leder, oder in Lederoptik in schwarz – wie soll’s auch anders sein.

Die schwarzen Stiefeletten Processed with VSCOcam with f2 preset Muss ich dazu noch etwas sagen? Ich denke, jeder hat ein Paar davon zu Hause und findet sie genauso unverzichtbar wie ich. Sie passen einfach zu allem und mit einem kleinem Absatz sind sie auch für lange Tage der perfekte Begleiter. Egal ob als Chelsea Boot oder elegant, die tollsten gibt es hier.

Der Sneaker   Processed with VSCOcam with a8 preset Processed with VSCOcam with f2 preset In den letzten Jahren wurden wenige Schuhe so gehypt und waren so schnell ausverkauft wie Sneaker. Seien es die weiß/grauen Nike Roshe Run, die metallic Converse Chucks oder die Adidas Superstars und Stan Smiths, man kommt einfach nicht mehr an ihnen vorbei. Das hat auch seinen Grund, denn sie sind die Allrounder unter den Tretern. Zum Blazer, zur Stoffhose, zum Kleid oder mal flink fürs Fitnessstudio, Sneaker gehen immer. Eine kunterbunte Auswahl gibt es hier für euch.

Das Bustier

Processed with VSCOcam with a8 preset

So ähnlich wie bei den Sweatern, hält es sich mit den Bustiers: Bequem und immer tragbar. Zum Klassiker von Calvin Klein gesellen sich mittlerweile immer mehr filigrane und feminine Modelle aus Spitze, die auch dem Freund gefallen 😉 Aus meinem Schrank sind sie auf jeden Fall nicht mehr wegzudenken, denn was ist schlimmer als ein schlecht sitzender, drückender oder zu sehr pushender BH? Mir fällt ad hoc nichts ein.

Ich hoffe, ich konnte euch meine persönlichen Lieblingsteile etwas näher bringen und euch die ein oder andere neue Idee geben.

Einen guten Start ins neue Jahr wünsche ich euch!

xxx Laura

 

Follow:

3 Kommentare

    • laura
      22. Januar 2016 / 21:18

      Das freu mich! ich glaube, wir haben da einen ähnlichen Geschmack 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeige mir, dass du kein Roboter bist ;) *